Musculus (Muskel)
biceps brachii

 Zurück zur alphabetischen Auswahl

Musculus biceps brachii

Muskel des  Oberarms, der vom Schulterblatt zur Speiche zieht.

Deutscher Name Zweiköpfiger Oberarmmuskel, Bizeps, Armbeuger
Ursprung
  • Caput breve (kurzer Kopf): Schulterblatt (Scapula) am Rabenschnabelfortsatz (Processus coracoideus)
  • Caput longum (langer Kopf): Schulterblatt (Scapula)
Verlauf Zieht vom Schulterblatt (2-Teilung, liegt am Ursprung unterhalb des M. deltoideus) über den Oberarm (verbindet sich dort zu einem Muskelstrang) und 2 Gelenken (Schulter, Ellbogen) zur Speiche.

Ansatz
  • Speiche (Radius) an der Speichenhöcker (Tuberositas radii)
  • Unterarmfaszie
Innervation
  • Rückenmarkssegment: C5-C7
  • Plexus: Plexus brachialis
  • Nerv: N. muskulocutaneus
Funktion
  • Ellbogengelenk: Beugung des Unterarms (Flexion), Auswärtsdrehung der Hand (Supination)
  • Schultergelenk: Heranführung des Arms an den Brustkorb (Adduktion), Arm nach vorne führen (Anteversion), Innendrehungen (Innenrotation)
Besonderheiten
  • Gegenspieler des M. trizeps brachii
  • Überprüfung der Muskeltätigkeit mittels Bizepssehenreflex
  • bei Bizepssehnenrupturen reisst meistens die Sehne des Caput longum
Bilder

gg