Ohr                  

 

 

 

       LEITSYMPTOME

 

DIFFERENTIALDIAGNOSE

 
 

Ohr

 

Schwindel (Vertigo)

 Meistens Folge eines momentanen Blutdruckabfalls im Gehirn (plötzliches Aufstehen).

 

Arten

  • Drehschwindel: gerichtet, als würde der Raum schwanken
  • Schwankschwindel: ungerichtet, wie auf einem Schiff
  • Liftschwindel: ungerichtet, Gefühl, zu sinken oder gehoben zu werden

 

Einteilung

 

Ursache

 

Symptome

  • Vestibularisschwindel (systematischer Schwindel):
    • Drehschwindel: Umwelt-/Eigendrehung
    • Schwankschwindel: Boden schwankt unter den Füßen, Liftschwindel: Gefühl zu sinken oder gehoben zu werden
    • allgemein: einseitige Fallneigung, häufig mit Nystagmus (Augenzittern durch unwillkürliche Augenbewegungen), Übelkeit, Erbrechen, Koordinationsstörungen, Tinnitus, Schwerhörigkeit
  • unsystematischer Schwindel: keine gleichbleibende Richtung des Schwindels, Gang-/Sitz-/Standunsicherheit, Schwarzwerden, Torkel-/ Taumelgefühl (Betrunkenheitsgefühl)
  • Allgemeinsymptome: Übelkeit, Erbrechen, Nystagmus

 

Diagnose

Anamnese: Schwindelform, Dauer, wiederholtes Auftreten

 

Körperliche Untersuchung:

Labor: Blutbild, Blutzucker, Gamma-GT, GPT, TSH, Kreatinin

Apparative Diagnostik: EKG, HNO-Arzt, Neurologe, Augenarzt, Orthopäde

 

Differentialdiagnose

 

Therapie

Je nach Grunderkrankung

 

 


Gut zu wissen

 

Cave


G

 

Das Symptom Schwindel muss immer abgeklärt werden. 

 

 

 

 

 

Schwindel

 

Hypotonie

Schwindel beim Aufstehen, Ohnmacht,

Hypertonie

Kopfschmerzen, Nasenbluten

Psychisch bedingter Schwindel

Schwindel durch Angst/Stress

Morbus Meníere

Lang anhaltendes Schwindelgefühl mit Ohrgeräuschen, Schwerhörigkeit, Übelkeit, Erbrechen, Nystagmus

Ohrensteinchen

Schwindel bei Lageveränderung

Anämie

Blässe, rasche Ermüdung, Ohrenklingen, Kopfschmerzen, schwarze Flecken vor den Augen

Intoxikationen

Verlangsamung, torkelndes Gefühl, Stand-/Gangataxie

Akustikusneurinom

Ohrsausen, zunehmende Hörstörungen

 

 

 

Erkrankungen mit Schwindel

 

Leitsymptome

Orthostatische Dysregulation

Anfallweise, Schwarzwerden vor den Augen, bei langem Stehen, bzw. plötzlichem Aufstehen

 

Hyper-/Hypotonie, Anämie

Anfallweise, mit Kopfschmerzen, oft Müdigkeit, Leistungsabfall, Blässe oder roter Kopf

 

Herzerkrankungen (Rhythmusstörungen, Insuffizienz)

Anfallweise, Schwarzwerden vor den Augen, Herzklopfen, Herzschmerzen oder Atemnot

 

HWS-Syndrom, Durchblutungsstörungen des Gehirns

Anfallweise, beim Drehen und Zurücklegen des Kopfes (Rasieren), Kopfschmerzen, Gangunsicherheit

 

Lagerungsschwindel

Anfallweise, Drehschwindel, nach dem Hinlegen oder Umdrehen im Liegen

 

Psychische Ursachen

Anfallsweise, Angst, evtl. Herzklopfen

 

Morbus Meníere

Heftig, anfallweise, Drehschwindel, einseitige Schwerhörigkeit, Ohrensausen, Übelkeit, Erbrechen

 

Akustikusneurinom

Anfallweise, Gleichgewichtsstörungen, Ohrgeräusch, einseitige zunehmende Hörstörung

 

Reisekrankheit

Anhaltend, Erbrechen, Übelkeit, Blässe, Schweißausbruch bei Fahrten mit dem Auto/Zug/Schiff

 

Entzündliche/verletzungsbedingte Schädigung des Gleichgewichtorgans

Plötzlich, anhaltend, Drehschwindel, Übelkeit, Erbrechen, Fallneigung, Augenzittern

 

Schlaganfall, Hirntumor

Plötzlich oder schleichend, Seh-/Sprachstörungen, Bewusstseinsstörungen, Lähmungen