Musculus (Muskel)
gracilis

 Zurück zur alphabetischen Auswahl

Musculus gracilis

Adduktor der oberflächlichen Oberschenkelinnenmuskulatur, reicht über 2 Gelenke (Hüfte, Knie), längster Adduktorenmuskel, liegt am weitesten zur Körpermitte hin.

Deutscher Name Schlanker Schenkelmuskel
Ursprung
  • Schambein (Os pubis): Ramus inferior ossis pubis
  • Schambeinfuge (Symphysis pubica)
Verlauf Von seinem Ursprung an der Innenseite des Schambeins zieht er über den inneren Oberschenkelknochen (Femur) abwärts an der Innenseite des Knies vorbei und endet am Knochenfortsatz des inneren Schienbeins zusammen mit den Sehnen des M. sartorius und den M. semitendinosus.

Ansatz
  • Schienbein (Tibia): medial der Tuberositas tibiae (Knochenfortsatz an der vorderen Schienbeinkante)
Innervation
  • Rückenmarkssegment: L2/3
  • Plexus: Plexus sacralis
  • Nerv: N. obturatorius
Funktion
  • Oberschenkel (Femur): Beugung (Flexion), Heranziehen (Adduktion)
  • Kniegelenk: Beugung (Flexion), Innendrehung (Innenrotation)
Besonderheit
  • liegt neben dem M. adductor brevis
  • ist am Schneidersitz mitbeteiligt
Bilder

gg