Musculus (Muskel)
Herzmuskulatur

 Zurück zur alphabetischen Auswahl

Herzmuskulatur

Sonderform der quergestreiften Muskulatur

Vorkommen
  • Herz
Aufbau
  • ein zentral gelegener Zellkern
  • jede Muskelzelle ist mit allen anderen verbunden
  • viele Mitochondrien, Blutgefäße, Nerven
Arbeitsweise
  • unwillkürlich, autonom, rhythmisch, schnell
  • beeinflusst von vegetativen Nervensystem
Zusatz
  • Myoendokrine Zellen (in der Wand des rechten Vorhofes) produzieren bei Bluthochdruck/starker Wanddehnung ANP (atriales natriuretisches Peptid) => verminderte Rückresorption des Primärharns
Besonderheiten
  • Automatik: Fähigkeit zur selbsttätigen Erregungsbildung
  • Alles-oder-nichts-Prinzip: eine Erregung führt zu einer vollständigen Erregung
  • Synzytium: Erregungsausbreitung von Zelle zu Zelle
  • keine Dauerkontraktionen: das Herz kann nur Einzelzuckungen ausführen, getrennt durch eine Pause

gg