Musculus (Muskel)
Interkostalmuskulatur

 Zurück zur alphabetischen Auswahl

Interkostalmuskulatur (Mm. intercostales)

Muskeln, die sich zwischen den Rippen befinden und die Brustwand formen. Gehören zur Atemhilfsmuskulatur.

 

Name Ursprung Ansatz Innervation
Funktion
Mm. intercostales externi (11  Paare) Unterrand der darüber liegenden Rippe Oberrand der darunter liegenden Rippe (schräg von unten/ oben nach vorne/ unten) Nn. intercostales Rippen: Anheben (Einatmung)
Interkostalräume: Abdichtung
Mm. intercostales interni (11 Paare) unterer lateralen Rand der darüber liegenden Rippe Oberfläche der darunter liegenden Rippe (schräg von vorne/unten nach hinten/unten Nn. intercostales Rippen: Senkung (Ausatmung)
Interkostalräume: Abdichtung
Mm. intercostales intimi medialen Rand der darüber liegenden Rippe inneren Oberfläche der darunter liegenden Rippe Nn. intercostales Rippen: Senkung (Ausatmung)
Mm. subcostales Innenfläche der unteren Rippen den Innenflächen der 2. oder 3. darunterliegenden Rippe Nn. intercostales Rippen: Senkung (Ausatmung), Verbindung von mehreren Rippen
Mm. transversi thoraces Unterrand/Innenfläche der 2.- 7. Rippe unteren Anteil der Unterseite des Sternumkörpers Nn. intercostales Brustkorb: Zusammenziehen (Ausatmung)
Rippenknorpeln: Senkung

gg