Krankheiten
Akute bakterielle Endokarditis

 Zurück zur alphabetischen Auswahl

Akute bakterielle (infektiöse) Endokarditis

Entzündung der Herzinnenwand und Herzklappen durch Bakterien (Streptokokken, Staphylokokken, Enterokokken), fast immer liegt eine vorherige Schädigung der Herzklappen vor (Mitralklappe, Aortenklappe).

Ursachen
  • erworbene, angeborene Herzklappenfehler (Schädigung der Klappen)
  • schwere Abwehrschwäche (AIDS, Diabetes mellitus, Alkoholismus, Verbrennungen, Lebererkrankungen, Bestrahlung)
  • Operation an den Herzklappen, Herzschrittmacher, Venenkatheter
Risikofaktoren
  • ärztliche Eingriffe (Zahnextraktionen, HNO, septischer Abort)
  • Infektionen der Haut/Lunge/Niere/Gehirn
Erreger
  • β-hämolysierende Streptokokken der Gruppe A (Scharlach
  • Staphylo-/ Entero-/Pneumo-/Gonokokken
  • Pilze
Symptome Allgemeinsymptome: starkes Krankheitsgefühl (Schwäche, Appetitlosigkeit), septische Temperaturen (39-400C), Schüttelfrost, Schweißausbrüche, Gliederschmerzen
kardial: Herzgeräusche, schwere Herzinsuffizienz, Tachykardie
dermal: Osler-Knötchen (schmerzhafte Knötchen an Fingern und Zehen), Petechien
vasal: erhöhte Emboliegefahr (Hirnblutung), Vaskulitis
hämotogen: Anämiezeichen, evtl. Blutgerinnungsstörung (erhöhter Verbrauch von Fibrinogen)
Organe: Splenomegalie, Nierenmitbeteiligung (Hämaturie, Glomerulonephritis)
Diagnose
  • Anamnese: Klinik, Vitien, Klappenprothesen, operative Eingriffe
  • Auskultation: Herzgeräusch über der befallenen Herzklappe
  • Labor: BSG↑, CRP↑, Leukozytose↑ mit Linksverschiebung, Anämie↓, Erregernachweis im Blut (Blutkultur), Thrombozytopenie↓, Protein-/Hämaturie, Kreatinin↑, Rheumafaktor
  • Apparative Diagnostik: EKG, Echokardiographie (Klappenveränderung), Herzkatheter, Sonographie (Splenomegalie), Röntgen (Herzgröße, Lungenherde)
Differentialdiagnose
  • kardial: Pankarditis, Myokarditis
  • Rheumatisches Fieber, Lupus erythematodes, Tumoren
Komplikationen Klappenperforation/-abriss, Embolie, Keimverschleppung ins Gehirn, Nieren und andere Organe, Herzinsuffizienz bis Herzversagen, Sepsis

Therapie
  • Allgemeinmaßnahmen: akut (körperliche Schonung, Bettruhe), evtl. Herdsanierung (Zähne, Tonsillen, Nasennebenhöhlen)
  • Medikamentöse Therapie: schon bei Verdacht: hoch dosiert Antibiotika (4-6 Wochen), Endokarditisprophylaxe bei jedem diagnostischen, therapeutischen Eingriff, Antibiotika bei jedem bakteriellen Infekt und unklarem Fieber
  • Operative Therapie: rechtzeitiger Klappenersatz

gg