Krankheiten
Alopecia atrophicans

 Zurück zur alphabetischen Auswahl

Alopecia atropicans

Pseudopedale Brocq: kleine haarlose Herde.

Leitmerkmale: kleine haarlose Areal (ähnlich wie Schuhspuren im Schnee) der Kopfhaut
Ursachen
  • unbekannt
Pathogenese Durch ein fehlgesteuertes Immunsystem  (T- Lymphozyten) werden die körpereigenen Haarfollikel angegriffen, wodurch es an dieser Stelle zu einer Entzündung und darauffolgenden kreisförmigen Haarausfall.

Risikofaktoren
  • Lichen ruber
  • Lupus erythematodes
  • Sklerodermie
  • Karbunkel
  • Gürtelrose
  • Impetigo contagiosa
  • Hauttumoren
Symptome
  • Haarausfall: klein, narbig, Haut rosa bis weißlich
  • Lokalisation: Kopfhaut
  • Narbenbildung
Diagnose Anamnese: Klinik
Labor: Blutbild, BSG, Schilddrüsenwerte
Apparative Untersuchung: Hautbiopsie

Differentialdiagnose Diffuser Haarausfall, Pilzinfektion, Haarausfall in Beziehung mit Syphilis, Lupus erythematodes, androgenetischer Haarausfall

Therapie
  • Allgemeinmaßnamen: Zink
  • Medikamentöse Therapie: Glucokortikoide
  • Operative Therapie: Bestrahlung mit ultravioletten Strahlen (PUVA)