Krankheiten
Angiospamus

 Zurück zur alphabetischen Auswahl

Angiospasmus

Vasospamus, Gefäßspasmus; krampfartige Engstellung von Blutgefäßen durch Kontraktion der Gefäßmuskulatur, v.a. an den Arteriolen.

Pathogenese Durch verschiedene Ursachen kommt es zu einer vermehrten Aktivität der Blutgefäßwand. Dies bewirkt eine Engstellung des Gefäßes (Vasokonstriktion)von variabler Zeitlänge.

Ursachen
  • äussere Reize: Stress, Kälte
  • angeborene Störung
  • Medikamente (gefäßverengende):  Betablocker
  • hohe Kalziumkonzentration
  • Subarachnoidalblutung
Symptome
  • Extremitäten: Taubheitsgefühl, Kribbeln, Verfärbung (weisse- blaue Haut)
Diagnostik Anamnese: Klinik
Apparative Diagnostik: Sonographie, Röntgen

Komplikationen Gefäßischämie, Morbus Raynaud,  Hirninfarkt

Therapie
  • Allgemeinmaßnahmen: Wärmezufuhr
  • Medikamentöse Therapie: Nitroglycerin

gg