Symptome (Leitbilder)
Apraxie

 Zurück zur alphabetischen Auswahl

Apraxie

Untätigkeit; neurologische Störung der Bewegungssteuerung, der Patient kann keine erlernten willkürlichen zielgerichteten Bewegungen ausführen, kann seine Körperteile nicht zweckmäßig bewegen, obwohl keine motorische Behinderung vorliegt; v.a. nach linksseitigen Hirnschäden.

Einteilung
  • bukkofasziale Apraxie: keine willkürlichen Bewegungen der Gesichts- und Armmotorik
  • ideomotorische Apraxie:  falsche Verwendung von Ausdruckformen, Perseverationen, Handlungsabläufe können in der Reihenfolge richtig durch aber nicht mehr nachvollzogen werden, die Handlungsabläufe können nicht umgesetzt werden
  • ideatorische Apraxie: kann Einzelbewegungen nicht zu einer Gesamtbewegung zusammensetzen, Verlust der Planung von Bewegungen in logischer Reihenfolge
  • konstruktive Apraxie: Schädigung der nicht-sprachdominaten Gehirnhälfte, kann keine geometrischen Dinge verarbeiten
  • motorische Apraxie: die Bewegungsabläufe sind bekannt, einzelne Bewegungen können aber nicht ausgeführt werden
  • Sprachpraxie: es kommt zu häufigen Versprechern
Vorkommen
Symptome

Betroffen sind Einzelbewegungen oder aber auch ganze Bewegungsfolgen (v.a. Sprache, Mimik, Gestik, Gebrauch von Werkzeugen)

  • ungeschickte, ausprobierende Bewegungen
  • Bewegungsfähigkeit und Wahrnehmung sind intakt (keine Lähmungen, Muskelerkrankungen)
  • Reflexbewegungen bleiben erhalten (Händedrücken)
  • keine Tonusveränderung der Muskulatur
  • Beweglichkeit ist erhalten
Therapie

gg