Symptome (Leitbilder)
Atemnot (Dyspnoe)

 Zurück zur alphabetischen Auswahl

Atemnot (Dyspnoe)

Dyspnoe: von Atemnot begleitete erschwerte Atmung = subjektiv empfundene Atemnot.
Orthopnoe: höchste Atemnot, schwere Dyspnoe (aufrechte Haltung und  Einsatz der Atemhilfsmuskulatur sind notwendig).
Belastungsdyspnoe: anhängig vom Grad/Art der körperlichen Belastung.
Ruhedyspnoe: auch in Ruhe vorkommend

Einteilung nach Schweregrad
I Atemnot nur bei großer körperlicher Anstrengung (schnelles Gehen, Treppensteigen)
II Atemnot bei mäßiger Anstrengung (langsames Gehen, im flachen Gelände)
III Atemnot bei geringen körperlichen Anstrengung (An-/ Ausziehen, „normales“ Gehen)
IV Atemnot in Ruhe
Einteilung nach Verlaufsform Akut:
  • lumbal: Epiglottitis, Lungenembolie, Aspiration, Pneumothorax, Asthmaanfall, Atelektasen, Hyperventilationssyndrom, Krupp, Pseudokrupp, Epiglottitis, Fremdkörperaspiration
  • kardial: Herzinfarkt, koronare Herzerkrankung
  • allgemein: Trauma, Vergiftungen
Subakut:
  • lumbal: Lungenödem, rezidivierende Lungenembolien, exogen allergische Alveolitis
  • kardial/vasal: akute Linksherzinsuffizienz, Schock, Hypovolämie
  • allgemein: Intoxikationen
Chronisch:
  • lumbal: Asthma bronchiale, Bronchitis, COPD, Lungentumoren, Emphysem, Fibrose, Mukoviszidose
  • kardial: Linksherzinsuffizienz
  • vasal: Anämie
  • allgemein: Morbus Bechterew, Thoraxdeformationen, Adipositas, Hyperthyreose
Anfallsweise: Asthma bronchiale
Saisonal/berufsbedingt: Allergie

Ursachen
  • pulmonale Ursachen:
    • erhöhter Atemwiderstand: Entzündungen im Nasen-Rachen-Raum, Asthma bronchiale, Bronchitis, verschluckte Fremdkörper (Aspiration), Bronchial-Karzinom, Krupp, Pseudokrupp, Glottisödem, Epiglottitis, Trachealstenose (z.B. Struma), Tbc, allergische Reaktionen
    • verminderte Gasaustauschfläche: Emphysem, Atelektasen, Pneumonie, Fibrosen (Silikose), Lungenteilresektion, Lungenödem, COPD
    • verminderte Alveolardurchblutung: Lungenembolie, Lungeninfarkt
    • gestörte Atemmechanik: Glottisödem, Trachealstenose (z.B. Struma)
  • kardiale Ursachen: Linksherzinsuffizienz mit Lungenödem, Rechts-Links-Shunts (angeborene Herzfehler), Pulmonalklappenstenose, Aortenstenose, Peri-/Myokarditis, Herzinfarkt, Angina pectoris, Herzrhythmusstörungen (Arrhythmien, Herzblöcke), Roemheld-Syndrom
  • thorakale Ursachen: Adipositas, Skoliose, Kyphose, Trauma (Rippenfrakturen), Thoraxdeformationen, Pleuraerkrankungen (Tumoren, Hydro-/Hämatothorax), Pleuraerguss, Pleuritis, Spannungspneumothorax, vergrößerte Lymphknoten, M. Bechterew, Mediastinitis, Zwerchfellhochstand/-lähmung
  • extrathorakale Ursachen:
    • Störung des Sauerstofftransportes: chronische Anämie, Vergiftung (CO)
    • metabolische Ursachen: Urämie, Coma diabetikum, Hyper-/ Hypothyreose, Phäochromozytom
    • cerebale Störungen: Schock, Schlaganfall, Hirntumor, Enzephalitis, Medikamente (Barbiturate), Schlafapnoe-Syndrom, Hyperventilationssyndrom
    • neuromuskuläre Störungen: Myasthenia gravis, Phrenikusparese, Medikamente (Strychnin, Curare), Infektionskrankheiten (Tetanus, Botulismus, Keuchhusten, Tbc)
    • Inhalationstrauma: Rauchgasvergiftung, Schweißarbeiten
    • vasale Störungen: Anämien, Polyglobulie, Polyzythämie, Hypertonie
    • Psyche (Hysterie, Stress), Fieber (Hyperventilation), Magen-/Zwerchfellhernie, Aszites, Roemheld-Syndrom
    • Schwangerschaft, Milzschwellung, Mukoviszidose
    • Aufenthalt in großer Höhe
Symptome
  • Allgemeinsymptome: der Patient ringt nach Luft, bei sehr schwerer    Atemnot evtl. Todesangst
  • dazu Husten:  Pneumothorax, Lungenembolie
  • dazu Husten und inspiratorischer Stridor: Larynxödem, Pharyngitis, Krupp, Fremdkörper
  • dazu Husten + Fieber: Pneumonie
  • dazu Thoraxschmerzen: Pleuritis, Pneumothorax, Lungenembolie, Myokardinfarkt
  • pulmonale Dyspnoe: Behinderung der Inspiration bei hoch sitzender Stenose, der Exspiration bei tiefer liegender Stenose
  • kardiale Dyspnoe: v.a. nächtlich, anfallsweise, die Dyspnoe bessert sich durch Aufrichten des Oberkörpers
Diagnose Anamnese: Herz-/Lungenerkrankungen (in der Vorgeschichte), Umstände der Atemnot (anfallsweise, wann, bei Belastung, Auslöser)
Körperliche Untersuchung: Atmung (Frequenz, Tiefe), Blässe, Zyanose, Halsvenenstauung, Ödeme, Herztöne
Labor: Leukozytose, Anämie, Blutzucker, Herzparameter
Apparative Diagnostik: EKG (Rhythmusstörungen, Herzinfarkt, Perikarditis, Lungenembolie), Lungenfunktion (DD: Restriktion-Obstruktion), Rö-Thorax (Ergüsse, Pneumothorax, Stauungszeichen bei Linksherzinsuffizienz), Kreislaufuntersuchungen, Echokardiographie (Störung der Pumpfunktion), Blutgasanalyse (metabolische Azidose), CT-Thorax (Bronchiektasen, Fibrose)

 

Notfall
Atemnot:

  • Anruf: Notarzt
  • Allgemeinmaßnahmen: Patienten beruhigen, beengte Kleidung entfernen, Patient zudecken
  • Lagerung: Oberkörper hoch
  • Vitalzeichenkontrolle: engmaschig
  • Zusatzmaßnahmen: dosierte Lippenbremse, Sauerstoffgabe, i.v.- Zugang

gg