Symptome (Leitbilder)
Auswurf (Sputum)

 Zurück zur alphabetischen Auswahl

Auswurf (Sputum)

Auswurf: abgehustetes Sekret der Atemwegsschleimhaut mit Beimischung von Zellen, Speichel, Nahrungsresten, Staub und Rauchteilchen, evtl. auch Mikroorganismen, Blut, Eiter. Kriterien: Menge, Konsistenz, Geruch, Farbe und Beimengungen.

Pathogenese

Das Sekretvolumen wird bestimmt durch die Drüsen der Bronchialschleimhaut, durch deren Reizung das Volumen deutlich erhöht wird

Aussehen
  • normal: glasig- hell, gelegentlich und in geringer Menge
  • zäh-fadenziehend, glasig: Asthma, chronische Bronchitis, Lungenemphysem
  • weißlich, große Mengen: chronische Bronchitis, virale Infekte
  • gelblich, gelbgrün-eitrig: bakterielle Infektion (z.B. Lungenabszess, akute Bronchitis, Pneumonie), Bronchiektasen, kavernöse Tbc
  • eitrig, blutig: Tbc
  • eitrig, übel riechend, zweischichtig: Lungenabszess
  • dreischichtig (Eiter, Schleim, Schaum „maulvolle Expektoration“): Bronchiektasen
  • weißlich-schleimig: Pneumonien
  • dünnflüssig, schaumig, leicht blutig: Lungenödem, Lungenembolie
  • hellrot, schaumig: Pneumothorax
  • rostbraun: Pneumonie, Tbc, Bronchial-Karzinom, Herzfehler, Lungenabszess, Fremdkörperaspiration, Bronchialzysten
  • bräunlich: starke Raucher, „Kohlearbeiter“
Geruch
  • fade-süßlich: bakteriell-entzündlich
  • übelriechend-faulig: Karzinom, Lungenabszess, Bronchiektasen
  • große Mengen: Bronchiektasen, Mukoviszidose
Menge
  • große Mengen: Bronchiektasen, Mukoviszidose
Blutbeimengungen Arten:
  • Hämoptyse: Aushusten von blutigem Auswurf, geringe Menge
  • Hämoptoe: Aushusten größerer Blutmengen
  • Hämatemesis: Bluterbrechen
Ursachen:
  • Tumoren: Bronchial-Karzinom/-adenom, Tumoren an Larynx/Pharynx/ Trachea
  • entzündlich: Tbc, Bronchitis, Pneumonie, Bronchiektasen, Abszess
  • hämodynamisch: Lungeninfarkt, Lungenödem, Mitralklappenstenose
  • Blutungen aus dem HNO-Bereich: Nasenbluten, Tumoren
  • Blutgerinnung: Blutgerinnungsstörungen, Antikoagulantien, Lyse
  • Gefäßerkrankungen: ösophago-bronchiale Fistel, M. Osler, throakales Aortenaneurysma
  • Trauma, Fremdkörperaspiration
Diagnose:
  • Anamnese: Beginn, Auslöser, Vorerkrankungen, Medikamente (Antikoagulantien)
  • Auskultation: Atemgeräusch auf der betroffenen Seite abgeschwächt (kann auch normal sein), Rasselgeräusche
  • Perkussion: umschriebene Dämpfung (kann auch normal sein)
  • Labor: Blutbild, Gerinnung
  • Apparative Diagnostik: Rö-Thorax, Bronchoskopie + Biopsie
Therapie Evtl. NOTFALL (Hämatemesis oder massive Hämoptoe): sofortige Klinikeinweisung

 

Cave
Das Sputum kann infektiös sein, weshalb besondere Hygiene-Maßnahmen erforderlich sind: direktes Anhusten vermeiden, Verschmutzungen durch Auswurf desinfizieren, Handschuhe tragen.

Cave
Eine Hämoptoe kann wie eine Hämatemesis aussehen! Das Blut aus der Lunge wird zunächst verschluckt und danach erbrochen; durch die Berührung mit der Magensäure sieht es „kaffeesatzähnlich“ aus. Es stammt aber ursprünglich aus den Atemwegen.

Notfall
Hämoptoe:

  • Anruf: Notarzt
  • Allgemeinmaßnahmen: Patienten beruhigen, beengte Kleidung entfernen, Patient zudecken
  • Lagerung: Oberkörper hoch
  • Vitalzeichenkontrolle: engmaschig
  • Reanimation: wenn nötig
  • Zusatzmaßnahmen: Sauerstoffgabe, i.v.- Zugang, evtl. Schockmaßnahmen

gg