Krankheiten
Gallenwegsbewegungsstörung

 Zurück zur alphabetischen Auswahl

Gallenwegsbewegungsstörung (Dyskinese)

Störung des Bewegungsablaufes zwischen Gallenblase, Gallenwegen, Sphincter Oddi. Frauen häufiger betroffen als Männer.

Leitmerkmale: Zeichen der Gallenkolik: krampfartige Schmerzen (re. Oberbauch), die evtl. in die rechte Schulter/Rücken ausstrahlen, Übelkeit, Erbrechen
Ursachen
  • Vorstadium für andere Gallenerkrankungen (v.a. Steinbildung)
  • vegetative Dystonie (Reizmagen, Reizdarm)
  • Diagnose wird nur dann gestellt, wenn organische Schäden sicher ausgeschlossen werden können.
Symptome Wie bei Gallensteinen und Gallenentleerungsstörungen

Diagnose Anamnese: Vorerkrankungen, Symptome
Labor: Blutbild, Gamma- GT↑, AP↑, GOT↑, GPT↑, AP↑, Bilirubin↑
Apparative Diagnostik: Oberbauch-Sonographie, Gastro-/Duodenoskopie, ERCP

Therapie
  • Allgemeinmaßnahmen: Psyche
  • Ernährungstherapie: Fettverbrauch reduzieren, kleine Mahlzeiten
  • Naturheilkundliche Therapie: Akupunktur, Darmsanierung, Homöopathie, Neuraltherapie, Phytotherapie, Schüssler Salze

gg