Symptome (Leitbilder)
Gleichgewichtsstörung

 Zurück zur alphabetischen Auswahl

Gleichgewichtsstörungen

Unfähigkeit das Gleichgewicht beim Gehen und Stehen zu halten.

Leitmerkmale:  Schwindel, Gang-/Stehunsicherheit
Pathogenese Durch eine fehlerhafte Koordination im Zusammenspiel zwischen Innenohr, Körpersensoren und Augen kommt es zu Schwankungen und Schwindel beim Gehen und Stehen.

Ursachen
  • Herz-Kreislauferkrankungen: Hypertonie, Hypotonie, Herzrhythmusstörungen
  • Kopf: Verletzungen, Durchblutungsstörungen, Migräne, Cluster-Kopfschmerz, Gehirnerschütterung, Gehirnhautentzündung, Sonnstich, Hitzschlag, HWS-Erkrankungen, Gehirntumoren, Morbus Parkinson
  • Ohr: Innenohrerkrankungen (Tinnitus, Morbus Menière, Nervenentzündung, Akustikusneurinom)
  • Blut: Anämie, Eisenmangel
  • Hypoglykämie
  • Umgebung: starkes Drehen, schnelles Aufstehen, Seegang
  • Toxine: Medikamente (Diuretika, Antiepileptika, Antidepressiva, Beta-Rezeptorenblocker), Pilze
  • Psyche: Ängste, Depression, akute Belastungssymptome
Symptome
  • Schwindel (Dreh-, Lift-, Schwank-)
  • Übelkeit, Erbrechen
  • Kopfschmerzen
  • Stand-/Gangunsicherheit
  • Sehstörungen: verschwommen, Schwarzwerden, Sternchen
  • Desorientierung
  • Schweißausbrüche
Diagnose Anamnese: Schwindel (Art/Dauer), Vorerkrankungen, Medikamenteneinnahme
Körperliche Untersuchung: Blutdruck, Augen, Ohren, HWS, Reflexe, Gefühlsempfindungen
Labor: Blutbild, Blutzucker
Test: Romber-Stehversuch
Apparative Diagnostik: EKG, Röntgen, CT, MRT, Hörtest, EMG, Liquorpunktion

Komplikationen Stürze , Bewusstlosigkeit

Therapie
  • Allgemeinmaßnahmen: Stressabbau, Bewegungstherapie, Muskelverspannungen lösen, Brille
  • Naturheilkundliche Therapie: Akupunktur, Homöopathie, Osteopathie, Phytotherapie, Schüssler Salze
  • Medikamentöse Therapie: Antiemetika, Antihypertonika
  • Operative Therapie: Innenohr, Kopfdurchblutung

gg