Krankheiten
ADAM

 Zurück zur alphabetischen Auswahl

ADAM

Andropause, Klimakterium virile, Wechseljahre des Mannes, Penopause, männliche Menopause sind andere Bezeichnungen für das ADAM (Androgen Decline in the Aging Male). Die ADAM ist die Lebenszeit eines Mannes, wenn sich seine Hormone umstellen. Es kommt zu einer schrittweisen Verminderung des Hormonspiegels (Testosteron). Vorkommen bei Männern zwischen dem 45. und 55. Lebensjahr. Die Symptome können hierbei sehr verschieden sein. Es kommt vor allem zu einem Abbau der Muskelmasse und dadurch zu einer Umverteilung des Körperfetts mit einer Gewichtszunahme. Gedächtnis, Antrieb und Konzentration können abnehmen.

Leitmerkmale: verschiedene schleichend einsetzende Symptome nach dem 50. Lebensjahr
Definition ADAM ist die Lebenszeit eines Mannes, wenn sich seine Hormone umstellen

Weitere Bezeichnungen
(Synonyme)
  • Klimakterium virile
  • Andropause
  • Wechseljahre des Mannes
  • Penopause
  • männliche Menopause
Vorkommen
(vor allem bei)
  • Männer: zwischen dem 45. und 55. Lebensjahr
Pathogenese Durch Abnahme der Hormonproduktion oder/und der Hormonfreisetzung ins Blut (Androgenen (v.a. Testosteron), Wachstumshormone, Östrogene) kommt es im Zeitraum über dem 45. Lebensjahr bei Männern zu verschieden schleichend einsetzenden Symptomen

Ursachen
  • Hormonumbildung mit Verminderung des Testosterons
Risikofaktoren
  • Adipositas
  • Stress
  • Alkoholabusus
  • häufiges Fasten
  • Medikamente
Symptome Die Symptome verlaufen schleichender als bei der Frau und sind oft sehr verschieden:

  • Psyche: Nervosität, Reizbarkeit, Angstzustände, Depressionen, Aggressionen, Stress
  • kardial: Herzrasen, Herzklopfen
  • Knochen: Osteoporose, Rücken-/Kopfschmerzen
  • Allgemeinsymptome: Haarausfall, Leistungsabnahme, Erschöpfungszustände, Müdigkeit, Schlafstörungen, Austrocknung der Schleimhäute (Augen), starkes Schwitzen (v.a. nachts), Appetitstörungen, Körperfetterhöhung, Schwinden der Muskelmasse
  • Erektionsstörungen, Libidoverlust, Hodenverkleinerung
Diagnose Anamnese: Klinik
Labor: Hormone (Testosteron, LH)

Komplikationen
  • Depression
Therapie
  • Allgemeinmaßnahmen: sportliche Betätigung, Übergewicht vermeiden, geringer Alkohol- und Nikotinkonsum, auf geistige Fitness achten
  • Ernährungstherapie: ausgewogene Ernährung
  • Naturheilkundliche Therapie: Akupunktur, Entspannungsübungen, Homöopathie, Phytotherapie, Schüssler Salze
  • Medikamentöse Therapie: Testosteron

ff