Krankheiten
Analekzem

 Zurück zur alphabetischen Auswahl

Analekzem

Afterekzem, Perianalekzem; akute oder chronische Entzündung der Haut rund um den Anus.

Leitmerkmale: starker Juckreiz/Rötung am Anus

Einteilung

  • allergisches Analekzem: Kontaktallergie; Duftstoffe im Toilettenpapier, Salben, Hautpflegemittel
  • atopisches Analekzem: in Verbindung mit einer Neurodermitis
  • kumulativ-toxisches Analekzem („Wolf“): durch Sekrete aus dem Darm/Analfisteln/ nässende Hämorrhoiden

Pathogenese

Durch verschiedene Ursachen kommt es zu einer ständigen Reizung der Analgegend. Diese entzündet sich und schwillt danach an.

Ursachen

  • Erkrankungen des Anus/Rektums: Hämorrhoiden, Analprolaps, Marisken, undichter Schließmuskel
  • Allgemein:Hyperhidrose, Durchfall, mechanische Beanspruchung (Märsche, Radfahren)
  • falsche Analhygiene

Symptome

  • Juckreiz: quälend
  • Haut: Rötung, Schwellung, evtl. Nässung/Blutung, Rhagaden, Kratzspuren
  • Lokalisation: rund um den Anus herum
  • Allgemeinsymptome: Verschmutzung der Wäsche (Schleim, Kot, Sekrete)

Diagnose

Anamnese: Klinik
Körperliche Untersuchung: Palpation des Anus, Allergietest
Apparative Diagnostik: Proktoskopie

Differentialdiagnose

Lichen ruber, Lichen sclerosus, Schuppenflechte, Pilzbefall,Morbus Paget, Morbus Bowen, Baboon-Syndrom, Akne inversa, Analkarzinom

Komplikationen

Entartung

Therapie

  • Allgemeinmaßnahmen: Ursachen beheben, Kamillensitzbad, lauwarmes Duschen nach dem Stuhlgang, Stuhlregulation, sorgfältige Analhygiene, Feuchttücher vermeiden, Wechselbäder, Zinkpaste
  • Ernährungstherapie: auf Alkohol, scharfe Speisen verzichten
  • Naturheilkundliche Therapie: Homöopathie, Phytotherapie
  • Medikamentöse Therapie: Glucokortikoide (als Salbe)

Bilder