Krankheiten
Aortendissektion

 Zurück zur alphabetischen Auswahl

Aortendissektion

Aneurysma dissecans aortae; akute Aufspaltung (Dissektion) der Aortenwände durch Einblutung zwischen Intima und Media, v.a. in der thorakalen Aorta.
Entry: Einrissort in die Intima.

Leitmerkmale: heftiger/plötzlich einsetzender Schmerz im Brust-/Schulterbereich
Einteilung
  • akute Aortendissektion: Lebensgefahr (binnen 48 Stunden)
  • chronische Aortendissektion: oft ohne Symptome
Einteilung nach
DeBakey
  • DeBakey I: Einriss der Intima an der Aorta ascendens, die Dissektion geht bis Aortenbogen oder auch Aorta descendens
  • DeBakey II: Einriss der Intima an der Aorta ascendens, das Blut tritt im Bereich der Aorta ascendens wieder in die Aorta ein (geht nur bis zum Aortenbogen)
  • DeBakey III: Einriss der Intima an der proximalen Aorta descendens, die Dissektion breitet sich weiter nach unten aus
Einteilung nach Stanford
  • Stanford A: Intimaeinriss an der Aorta ascendens
  • Stanford B: Intimaeinriss an der Aorta descendens
Pathogenese Durch einen Einriss in der Intima der Aorta kommt es zum Eindringen von Blut in den Raum zwischen Intima und Media und somit zu dessen Ausweitung in Längsrichtung. Wie weit die Ausweitung geht hängt einerseits vom Blutdruck anderseits von der Wandbeschaffenheit der Media ab (meist nur wenige Millimeter). Am häufigsten betroffen ist die Aorta ascendens.

Ursachen
  • Arteriosklerose
  • arterielle Hypertonie
  • degenerative Erkrankungen der Gefäßmedia: Ehlers-Danlos-Syndrom
  • Trauma
  • Aneurysma verum, Aortenisthmusstenose
  • Ruptur der Vasa vasorum: Hämatom der Media
  • Vaskulitis der Aorta
  • Katheteruntersuchungen an der Aorta, Herzklappenoperationen
Symptome
  • Schmerzen: heftig, thorakal, mit Ausstrahlung in den Rücken/evtl. Arme
  • kardial/vasal: Hypotonie, Tachykardie, Blutdruckdifferenz zwischen den Beiden und Armen
  • Allgemeinsymptome: Bewusstseinseintrübung, Durchblutungsstörungen an den Extremitäten
  • Atemnot, Schocksymptome
Diagnose Anamnese: Klinik, Schmerzen
Körperliche Untersuchung: Blutdruck, Puls, diastolische Herzgeräusch, Arm-/ Beinbeweglichkeit
Apparative Diagnostik: Sonographie, CT, MRT, TEE (transösophageale Echokardiographie)

Differentialdiagnose Herzinfarkt, Lungenembolie, Wirbelsäulenerkrankungen, Mediastinitis, Ösophaguseinriss

Komplikationen
  • akut: Ruptur, Ischämie, plötzlicher Herztod
  • chronisch: Akutes Nierenversagen, Apoplex, Aortenklappeninsuffizienz, Herzinfarkt, Querschnittlähmung (verminderte Durchblutung Arme/Beine)
Therapie
  • Allgemeinmaßnahmen: Überwachung auf der Intensivstation
  • Medikamentöse Therapie: Analgetika, Betablocker
  • Operative Therapie: schnellstmögliche Operation: Stanford A (Gefäßprothese), Stanford B (Stent)

 

Notfall
Akute Aortendissektion:

  • Anruf: Notarzt
  • Allgemeinmaßnahmen: Patienten beruhigen, beengte Kleidung entfernen, Patient zudecken
  •  Lagerung: erhöhter Oberkörper, Beine tief, bei Bewusstlosigkeit: stabile Seitenlage
  • Vitalzeichenkontrolle: engmaschig
  • Reanimation: Wiederbelebung
  • Zusatzmaßnahmen: Sauerstoffgabe, i.v.- Zugang

gg