Krankheiten
Arteriitis

 Zurück zur alphabetischen Auswahl

Arteriitis

Entzündung der Gefäßwände von Arterien, lokal begrenzt oder aber auch generalisiert, v.a. Männer im mittleren Alter.

Leitmerkmale: Muskelschmerzen mit Entzündungszeichen
Einteilung
  • Endarteriitis (Endangiitis): Entzündung der Gefäßinnenwand
  • Mesarteriitis: Entzündung der mittleren Gefäßschicht
  • Periarteriitis: Entzündung der Aussenhaut
  • Panarteriitis: Entzündung alles 3 Gefäßwände
Arten
  • Arteriitis temporalis
  • Purpura Schönlein-Hennoch
  • Riesenzellarteriitis
  • Urtikariavaskulitis
  • Wegener Granulomatose
Pathogenese Durch verschiedene Ursachen kommt es zu einer Entzündung der Arterien. Die Wände verdicken und das hinter der Entzündung zu versorgende Gebiet wird nicht mehr richtig durchblutet.

Ursachen
  • Infektionen: Typhus, Tbc, Syphilis
  • Autoimmunerkrankungen: Kollagenosen
  • Rheuma
  • Sepsis
Risikofaktoren
  • Rauchen
  • Diabetes mellitus
  • Hypertonie
  • Hyperlipidämie
Symptome
  • Allgemeinsymptome: Entzündungszeichen, Krankheitsgefühl, Gewichtsabnahme, Glieder-/Muskelschmerzen, Fieber, Schwäche
  • bei Organbefall: Symptome der befallenen Organe
Diagnose Anamnese: Klinik, Entzündungszeichen
Labor: Blutbild (Anämie, Leukozytose), BSG↑, Antikörper
Apparative Diagnostik: Angiographie, Sonographie

Komplikationen Gefäßverschluss, Embolie, Perforation der Gefäße (Blutungen)

Therapie
  • Allgemeinmaßnahmen: Behandlung der Grunderkrankungen, Kühlung
  • Medikamentöse Therapie: Kortison
  • Operative Therapie: Wiedereröffnen der betroffenen Schlagader

gg