Symptome (Leitbilder)
Atypischer Gesichtsschmerz

 Zurück zur alphabetischen Auswahl

Atypischer Gesichtsschmerz

Anhaltender Idiopatischer Gesichtsschmerz; Schmerzen im Gesicht, die keinen Hinweis auf eine Nervenerkrankung oder eine andere Erkrankung geben, v.a. bei Frauen vorkommend (mittleres Lebensalter).

Kriterien nach der International Headache Society
  • keine organischen Schäden vorhanden
  • täglich auftretender Schmerz, der den größten Teil des Tages vorhanden ist
  • Lokalisation: einseitig, schwer lokalisierbar
  • Charakter: dumpf, drückend
  • keine Gefühlsstörungen oder neurologische Defizite
  • Untersuchungen im Gesichtsbereich sind unauffällig
Ursachen
  • unbekannt
  • evtl. Psyche, Verletzungen der Gesichtsnerven, Gesichtsoperationen
Risikofaktoren
  • affektive Störungen
  • somatoforme Störungen
  • Zwangsstörungen
  • Angststörungen
Symptome
  • Schmerzen: Gesicht (v.a.  um Mund/Nase/Augen/Schläfe herum), dumpf, bohrend, brennend, pulsierend, einseitig (kann aber die Seite wechseln), täglich, mehr als 6 Monate anhaltend, örtlich schwer eingrenzbar, Verschlimmerung durch Kälte, nachts meist keine (keine Schlafstörungen)
  • Allgemeinsymptome: Rücken-/Nackenschmerzen, Migräne, Depression
Diagnose Anamnese: Klinik, Ausschluss anderer Gesichtsschmerzen
Körperliche Untersuchung: Augen, Nase, Nasennebenhöhlen, Zähne, Kiefer
Apparative Diagnostik: Röntgen, CT, MRT

Differentialdiagnose Trigeminusneuralgie, Herpes zoster, Glaukom, Nasennebenhöhlenentzündung, Gehirntumoren, Arteriitis temporalis, Migräne, Spannungskopfschmerz

Therapie
  • Allgemeinmaßnahmen: Massagen, Bäder, Krankengymnastik, Psychotherapie, Infrarotbestrahlung, Vermeidung von psychischen Belastungen
  • Naturheilkundliche Therapie: Akupunktur, Entspannungstherapie, Homöopathie, Hypnose, Neuraltherapie, Phytotherapie, Schüssler Salze
  • Medikamentöse Therapie: Antidepressiva, Antikonvulsiva, Antiepileptika

gg