Symptome (Leitbilder)
Augenmuskellähmung

 Zurück zur alphabetischen Auswahl

Augenmuskellähmung

Ophthalmoplegie;  Bewegungseinschränkung eines oder mehrerer Augenmuskeln (jedes Auge hat 6 Muskeln).

Leitmerkmale:  plötzliche Doppelbilder, Schielen
Einteilung
  • vollständige Augenmuskellähmung (Paralyse)
  • Augenmuskelschwäche (Parese)
Ursachen
  • myogen: Schädigung von  Augenmuskeln durch Erkrankung der Muskeln (die Kontraktionskraft wird aufgehoben)
  • neurogen: Schädigung einzelner Hirnnerven (N. oculomotorius, N. trochlearis, N. aducens), Gehirnschäden, Schädigung der Übertragungsstelle (Synapse) des Nervs zum Muskel
  • mechanisch: Verletzungen/Raumforderungen  in der Augenhöhle
  • angeboren:  Fehlbildungen der Augenmuskeln
Auslöser
  • Entzündungen: Muskeln, Umgebung der Augen
  • Hirntumoren
  • Durchblutungsstörungen: Hypertonie, Schlaganfall, Diabetes mellitus, Aneurysma
  • Unfälle: Schädel-Hirn-Trauma
  • Erkrankungen: Multiple Sklerose, Schilddrüsenerkrankungen, Autoimmunerkrankungen
Symptome
  • Sehen: Doppelbilder, Verschwommen sehen
  • Augen: Schielen (Strabismus inconcomittans/ paralyticus), Bewegungseinschränkung der Augen, Hervortreten eines Auges, unterschiedlich weite Pupillen, Herunterhängen des Oberlids (Okulomotoriusparese)
  • Allgemeinsymptome: Schwindel, Kopfschmerzen, Übelkeit, Anstoßen an Gegenstände, greift an Gegenständen vorbei, Kopfneigung
Diagnose Anamnese: Klinik, Seheinschränkung, Vorerkrankungen
Apparative Diagnostik: Augenarzt, HNO-Arzt, Röntgen

Therapie
  • Allgemeinmaßnahmen: Abdecken eines Auges (Verhinderung von Doppelbilder), Behandlung der Grunderkrankung
  • Operative Therapie:  Schieloperation, Prismenfolie (Anbringen auf einer Brille)

gg