Symptome (Leitbilder)
Bewusstseinseinengung

 Zurück zur alphabetischen Auswahl

Bewusstseinseinengung

Leichteste Form der qualitativen Bewusstseinsstörung, der Patient richtet sein Tun/Denken auf nur noch wenige Themen aus.

Leitmerkmale: das Denken und Handeln des Patienten bestimmen nur einige wenige Themen
Ursachen
  • Gehirnerkrankungen: Enzephalitis, Meningitis, Schädel-Hirn-Trauma
  • Epilepsie
  • Schock
  • Vergiftungen
  • Infektionserkrankungen
  • Hypnose, Meditation, starker Konzentration
Symptome
  • Bewusstsein: Dämmerzustand
  • Vigilanz (Wachheit): eingeschränkt
  • Ansprache: starkvermindert
  • Reaktionen: stark verzögert auf die Umweltreize
  • Denken/Handeln: verlangsamt
  • Informationsaufnahme/-verarbeitung: verzögert
  • Wortbildungsstörungen
  • Allgemeinsymptome: Schläfrigkeit, Konzentrationsstörungen
Diagnose Anamnese: Klinik, Reaktion auf Ansprache/Schmerzreize

Therapie
  • Allgemeinmaßnahmen: Behandlung der Grunderkrankung, ausreichende Bewegung, Alkoholkonsum einschränken
  • Naturheilkundliche Therapie: Homöopathie, Phytotherapie, Schüssler Salze

gg