Symptome (Leitbilder)
Blähung (Flatulenz)

 Zurück zur alphabetischen Auswahl

Blähungen

Meteorismus: Bauchschmerzen durch übermäßige Füllung des Magen-Darm-Traktes mit Luft oder anderen Gasen, es gehen nur wenige Winde ab.
Flatulenz: Gehäufter Abgang von Darmgasen durch den Anus.

Pathogenese Gase im Körper:
  1. täglich gelangen 2-3 Liter Luft in den Magen (bei tiefen Einatmen 1-2 ml, beim Schlucken 2-3 ml)
  2. durch die Verdauung von Fetten werden ebenfalls Gase gebildet (normalerweise über Darm aufgenommen und über die Lunge abgeatmet)
  3. im Dickdarm kommt es durch den Abbau von unverdauten Kohlenhydraten und Eiweißen zu Methan und CO2
Die meisten der entstanden Gase werden über die Darmwände ins Blut aufgenommen und über die Lunge ausgeschieden, kommt es zu Blähungen wird die Luft im Darm nicht mehr vollständig resorbiert.

Ursachen
  • Ernährung: übermäßiger Genuss von unverdaulichen Kohlenhydraten (Hülsenfrüchte, Zwiebeln, Kohl, Kohlensäure, Knollensellerie, Rettich, Trockenobst, Hefegepäck, Kaffee, Getreide, gesüßte/kohlensäurehaltige Getränke, Milchzucker, Sauerkraut)
  • Darmerkrankungen: Darminfektionen, Störungen der Magen-Darm-Flora (Candida, Salmonellen), Reizkolon, Zöliakie, Laktoseintoleranz, M. Crohn, Colitis ulzerosa, Tumoren
  • Einengungen im Magen-Darm-Trakt: paralytischer odermechanischer Ileus
  • Pankreasinsuffizienz, Diabetes mellitus, chronische Lebererkrankungen
  • Noxen: Alkoholismus, Nahrungsmittelallergien, Medikamente (Antibiotika, Saluretika, Spasmolytika)
  • Portale Hypertonie: Lebererkrankungen
  • Psyche: Verschlucken von Luft (Aerophagie), bei Stress, Angst
Diagnose Anamnese: Vorerkrankungen, Beschwerdedauer, Nahrungsmittelunverträglichkeit, Ernährungsgewohnheiten, Alkoholismus, Medikamente, Allgemeinbefinden
Körperliche Untersuchung: Abdomen, rektale Untersuchung
Labor: BSG, Blutbild, Gamma-GT, Lipase, Test auf okkultes Blut, mikrobiologische Stuhluntersuchung
Apparative Diagnostik: Sonographie (Abdomen), Rö-Abdomen, Gastro-/ Koloskopie

Therapie
  • Allgemeinmaßnahmen: Behandlung der Grunderkrankung, Bewegung
  • Ernährungstherapie: kleine Bissen, sorgfältiges Kauen, keine blähenden Speisen (Hülsenfrüchte, Vollkornprodukte), keine kohlensäurehaltigen Getränke, Obst, leicht verdauliche Fette (Pflanzenöle), ausreichend Ballaststoffe, keine zuckerhaltigen Nahrungsmittel, mäßige körperliche Anstrengung nach dem Essen (Verdauungsspaziergang)
  • Naturheilkundliche Therapie: Akupunktur, Ohrakupunktur, Bachblüten, Darmsanierung, Eigenbluttherapie, Fußreflexzonentherapie, Homöopathie, Phytotherapie, Schüssler Salze, Wärmeanwendungen (feucht-warme Wickel, Sitz-/Fußbäder), Massage
  • Medikamentöse Therapie: bei starken Schmerzen kurzfristige Gabe von Spasmolytika

 

Cave
Bei akuten Blähungen Gefahr des Ileus/ Perforation.

gg