Krankheiten
Duodenalstenose

 Zurück zur alphabetischen Auswahl

Duodenalstenose

Meist angeborene Verengung des Innendurchmessers des Duodenums.

Leitmerkmale: Erbrechen (grün)
Einteilung
  • innere Duodenalstenose: ringförmige bindegewebliche Verengung der Darmwand, es ist nicht der ganze Darm betroffen nur ein Segment
  • äussere Duodenalstenose: durch Kompression von aussen (Pankreas, Darmverschlingung, Narben, atypisch verlaufende Gefäße, Divertikel)
Einteilung
(anatomisch)
  • hohe Duodenalstenose: Einengung oberhalb der Mündung der Papilla duodeni major
  • tiefe Duodenalstenose: Einengung unterhalb der Mündung der Papilla duodeni major
Ursachen
  • angeboren: Trisomie 21
  • erworben: Entzündungen, Trauma, Minderdurchblutung, Operationen
Symptome
  • Erbrechen (grün)
  • Oberbauch: Vorwölbung
  • mitbegleitende Erkrankungen: Ösophagusatresie, Analatresie, Herzfehler
Diagnose Anamnese: Klinik
Apparative Diagnostik: Sonographie (Double-Bubble-Phänomen), Röntgen

Therapie
  • Operative Therapie: Aufdehnung der Stenose, Duodeno-Duodenostomie, Duodeno-Jejunostomie

gg