Krankheiten
Entzündungsanämie

 Zurück zur alphabetischen Auswahl

Entzündungsanäme

Infektanämie; hypochrome Anämien bedingt durch chronische Entzündungen.

Leitmerkmale: Entzündungs-/Anämiezeichen
Pathogenese Durch eine chronische Entzündung kommt es zu einer Freisetzung von Zytokinen aus dem Immunsystem. Dies bewirkt eine verminderte Eisenresorption, wodurch weniger Eisen für die Produktion von Erythrozyten vorhanden ist.

Ursachen
  • chronische Infektionen: Tbc, Endokarditis, Abszesse, Osteomyelitis
  • chronische Entzündungen: Morbus Crohn, Colitis ulzerosa, Lupus erythematodes, Sarkoidose, rheumatische Arthritis
  • Tumoren
Symptome
  • Symptome der Grunderkrankung: Entzündungszeichen
  • Anämiezeichen
Diagnose Labor:  Hb↓, Retikulozytenzahl normal, Eisen↓, Transferrin↓, Ferritin↑
Apparative Diagnostik: Knochenmarkspunktion

Differentialdiagnose Andere hypochrome Anämien (Eisenmangelanämie)

Therapie
  • Allgemeinmaßnahmen: Behandlung der Grunderkrankung
  • Medikamentöse Therapie: Erythropoetin, Bluttransfusionen (bei ausgeprägten Symptomen)

gg