Krankheiten
Erythrasma

 Zurück zur alphabetischen Auswahl

Erythrasma

Baerensprungsche Krankheit; oberflächliche Infektion der Haut durch Bakterien.

Leitmerkmale: scharf begrenzte braun-rote Hautflecken, die meist nicht jucken
Allgemein
  • das Bakterium ist auf der normalen Hautflora vorhanden
Vorkommen
  • weltweit
Ursachen
  • Corynebakterium minutissimum  (gram-positiv)
Risikofaktoren
  • Feuchtigkeit/Hitze
  • Diabetes mellitus
  • Adipositas
  • Hyperhidrosis
  • Immunsuppression
  • eng anliegende Kleidung
Lokalisation
  • oberflächliche Haut (Stratum corneum)
  • v.a. an Achsel/Leiste, aber auch Skrotum, Zwischenzehenräume, Oberschenkelinnenseiten
Symptome
  • Hautreaktion:  scharf begrenzte Hautflecken (5 – 10 cm groß), braun-rot bis mlichkaffeefarben, mit kleinen Schuppen bedeckt, die Hautstruktur ist verdickt und vergröbert (Lichenifikation)
  • Allgemeinsymptome: evtl. Juckreiz
Diagnose

Anamnese: Klinik
Apparative Diagnostik: Wood-Licht (rötlicher Ton)

Differentialdiagnose Candidose, Psoriasis, Kontaktdermatitis, seborrhoische Dermatitis, Tinea inguinalis, Pityriasis versicolor, Intertrigo

Komplikationen Auflösung des Kreatins

Therapie
  • Allgemeinmaßnahmen: strikte Hygiene, saure Seifen, keine Fettsalben, die befallenen Hautteile sollten trocken gehalten werden
  • Medikamentöse Therapie: Antimykotikum, Lösungen mit Erythromycin, ASS mit Benzoesäure
Bilder

gg