Krankheiten
Gallenkolik

 Zurück zur alphabetischen Auswahl

Gallenkolik

Verkrampfung von Gallenblase und Gallenwegen durch einen Gallenflussstau.

Leitmerkmale:  starke Schmerzen im rechten Oberbauch, meist nach einer Mahlzeit
Pathogenese Durch eine fettreiche Nahrung ausgelöst zieht sich die Gallenblase zusammen und entleert sich. Wenn sich nun Steine in der Gallenblase befinden werden diese, wenn sie kleiner sind, in den Gallengang gepresst, wo sie hängen bleiben und eine Kolik auslösen können. Der Gallensaft kann nicht mehr Richtung Duodenum transportiert werden und es kommt zu dessen Stauung in den Gallewegen. Dies verursacht Schmerzen.
Der Körper versucht das Hindernis durch immer wiederkehrende Verkrampfungen der Gallenwegsmuskulatur zu überwinden, schafft dies aber nicht, wodurch es zu starken wellenförmigen Schmerzen kommt.

Ursachen
  • Gallensteine
  • Tumoren der Gallenblase
Symptome
  • Dauer: 15 Minuten bis 4 Stunden
  • Schmerzen: stark, wellenartig, rechter Oberbauch unmittelbar unter den Rippen, Ausstrahlung in rechtes Schulterblatt/Arm oder in Mitte Oberbauch, meist abends
  • Allgemeinsymptome: Erbrechen, Übelkeit, Blähungen, Blässe, Völlegefühl, starker Bewegungsdrang, Durchfall
Diagnose Anamnese: Klinik, Vorerkrankungen
Körperliche Untersuchung: Murphy-Zeichen, Courvoisier-Zeichen
Labor: Leukozyten↑, CRP↑, AP, Gamma-CT, Bilirubin
Apparative Diagnostik: Sonographie, Röntgen, ERCP

Differentialdiagnose Magenerkrankungen, Pankreatitis, Lungenembolie, Herzinfarkt

Komplikationen Gallenblasenentzündung, Pankreatitis, Ikterus, Gallenblasenperforation

Therapie
  • Allgemeinmaßnahmen: Wärmflasche, heisse Rolle, Übergewicht vermeiden
  • Ernährungstherapie: Nahrungskarenz, keine fetten/gebratenen Speisen, ballaststoffreich, Obst, Gemüse, reichlich Flüssigkeit
  • Medikamentöse Therapie: Analgetika, Spasmolytika
  • Operative Therapie: Cholezystektomie

gg