Krankheiten
Gallenwegsentzündung

 Zurück zur alphabetischen Auswahl

Gallenwegsentzündung (Cholangitis)

Entzündung der Gallenwege bei Gallenabflussstörungen, meist bakteriell bedingt und hinsichtlich der Entwicklung begünstigt durch Dyskinesie der Gallenwege und Gallenstauung.

Leitmerkmale: Charcot-Trias: Fieber, Ikterus, rechtsseitige Oberbauchschmerzen (bis Koliken)
Einteilung
  • akute Form: durch Aufsteigen von Bakterien bei Gallenabflussstauung
  • chronische Form: autoimmun, PSC (Primär sklerosierende Cholangitis): häufig in Verbindung mit einer Colitis ulzerosa, überwiegend Männer
Pathogenese Durch ein Abflusshindernis in den Gallenwegen kommt es zur Einwanderung von Darmkeimen (aszendierende Infektion) und damit zur Entzündung.

Ursachen
  • bakterielle Infektion: oft aufgrund von Gallenblasenentzündungen durch Gallensteine (Abflussbehinderung; E. coli, Enterokokken)
  • fast immer Behinderung des Gallenabflusses: Steine, Schrumpfung der Vater-Papille, Tumoren, Parasiten, Duodenaldivertikel, biliodigestive Anastomose
  • Keime (v.a. Darmflora): dringen über gestaute Gallengänge ein
Symptome Leitsymptome (Charcot-Trias): rechtsseitige Oberbauchschmerzen, Ikterus und Fieber

  • akute Cholangitis (schweres Krankheitsbild)
    • hohes Fieber, Schüttelfrost, Übelkeit, Erbrechen
    • dumpfe Schmerzen re. Oberbauch bis hin zu Koliken
    • Ikterus, Juckreiz, dunkler Urin, heller Stuhl
  • chronische Cholangitis
    • abgeschwächte Beschwerden
    • Ikterus kann fehlen, subfebrile Temperaturen, Juckreiz
    • Hepatomegalie
Diagnose Anamnese: Gallensteine, Koliken
Körperliche Untersuchung: Ikterus, Leber (vergrößert, stark druckschmerzhaft)
Labor: Blutbild (Leukozytose), BSG↑, GPT↑, GOT↑, Gamma-GT↑, Bilirubin↑, AP↑, Entzündungsparameter ↑
Apparative Diagnostik: Sonographie (Steine, Erweiterungen der Gallenwege), ERCP (Steine, Tumoren, Strukturen), Endoskopie (Stenose)

Differentialdiagnose Primär sklerosierende Cholezystitis, Gallensteinkolik, Hepatitis, Pankreatitis, Leberabszess, primär biliäre Leberzirrhose, Appendizitis, Nierensteine, Pfortaderthrombose, Endokarditis, Hinterwandinfarkt, Malaria

Komplikationen Chronifizierung, Sepsis, Leberabszess, Perforation, sekundäre Leberzirrhose, akutes Abdomen, akute Pankreatitis, Schock

Therapie Siehe Gallensteinleiden/Gallenblasenentzündung:

  • Zusätzliche Maßnahmen: Juckreiz behandeln, fettlösliche Vitamine ersetzen
  • Naturheilkundliche Therapie: Akupunktur, Darmsanierung, Homöopathie, Neuraltherapie, Phytotherapie (Schöllkraut, Artischocke), Schüssler Salze
  • Medikamentöse Therapie: Antibiotika, Analgetika, Spasmolytika
  • Operative Therapie: Gallenblasenentfernung (Cholezystektomie) mit Gangrevision, ERCP, Lebertransplantation
Prognose

Bei Bilirubinwert über 6 mg/dl: Lebenszeit unter 2 Jahre.

 

Notfall

Akute Gallenwegsentzündung:

  • Anruf: Notarzt
  • Allgemeinmaßnahmen: Patienten beruhigen, Patient zudecken
  • Lagerung: erhöhter Oberkörper (evtl. Knierolle)
  • Vitalzeichenkontrolle: engmaschig
  • Zusatzmaßnahmen: Sauerstoffgabe, i.v.- Zugang
  • Medikamente: Spasmolytika, Analgetika
Cave
Bei zu spät einsetzender Behandlung ist der Verlauf oft durch die Komplikationen bestimmt (v.a. akute Pankreatitis).

Merke
  • die primär sklerosierende Cholangitis ist eine Entzündung der Gallenwege mit unbekannter Ursache
  • sie betrifft am häufigsten Männer, die an einer Colitis ulzerosa erkrankt sind
  • sie kann in eine biliäre Zirrhose übergehen, in 10% der Fälle auch in ein Gallenwegs-Karzinom
  • die Therapie erfolgt symptomatisch gegen Juckreiz und Ikterus
  • im Spätstadium sollte eine Lebertransplantation erwogen werden.

gg