Symptome (Leitbilder)
Gliederschmerz

 Zurück zur alphabetischen Auswahl

Gliederschmerzen

Extremitätenschmerzen; Schmerzen in Armen und/oder Beinen, betroffen sind die Gelenke/Knochen  und die Muskulatur.
Brachialgie: Gliederschmerzen nur im Arm
Arthralgie: Gelenkschmerzen
Ostealgie: Knochenschmerzen
Myalgie: Muskelschmerzen

Leitmerkmale:  krankheitsbedingte Schmerzen in Armen/Beinen
Einteilung
  • akute Gliederschmerzen: plötzlich auftretend, Stunden bis Tage, genaue Lokalisation, meist ist der Auslöser bekannt
  • chronische Gliederschmerzen: kommen oft schleichend, Monate bis Jahre (müssen 3-5 Monate durchgehend vorhanden sein), keine Lokalisation, der Auslöser ist oft nicht bekannt, verschlechtern sich
Ursachen
  • Infektionserkrankungen: Grippe, Masern, FSME, Windpocken, Leptospirose, Borreliose, Malaria
  • Gefäßsystem: Thrombose, Embolie
  • Muskelerkrankungen: Muskelkater, Verspannungen
  • Gelenkserkrankungen: Arthrose, Arthritis
  • Verletzungen: Muskeln, Gelenke, Sehnen, Bänder
  • Neuralgien: Neuritis,Wirbelsäulenerkrankungen
  • weitere Erkrankungen: Rheuma, Osteoporose, Gicht, Polyneuropathie, Durchblutungsstörungen, prämenstruelles Syndrom, Sarkoidose
  • allgemein: durch Über-/Fehlbelastung amArbeitsplatz/ Sport
  • Medikamente: Heparin
  • Operationen: an Arm/Beinen/Brust/ Unterbauch
  • Kompression: Gipsverbände, Tumoren
  • Vergiftungen: Quecksilber
  • Psyche: Stress, Ärger
Risikofaktoren
  • Adipositas
  • Alkohol,
  • Rauchen
  • Bewegungsmangel
  • Diabetes mellitus
Symptome
  • Schmerzen: inArm/Beinen, ziehend, von leicht bis sehr stark, unterschiedlicher Dauer, ein oder alle Extremitäten sind betroffen
  • evtl. Allgemeinsymptome: Müdigkeit, Fieber, Bewegungseinschränkungen, Kopfschmerzen, Konzentrationsstörungen
Diagnose Anamnese: Klinik, Ort und Art der Schmerzen, Vorerkrankungen, Arbeitsplatz, Sport, Unfall
Körperliche Untersuchung: Bewegungseinschränkungen, Palpation der betroffenen Glieder, neurologische Untersuchungen
Labor: Blutbild, Entzündungsparameter, Antikörper
Apparative Diagnostik: je nach Ursache verschieden, evtl. Röntgen, CT, MRT, Nervenleitgeschwindigkeit, Elektromyographie

Komplikationen Depression

Therapie
  • Allgemeinmaßnahmen: Behandlung der Grunderkrankung, Vermeidung eines Schmerzgedächtnisses, Bettruhe oder leichte Bewegungen, Wickel (warm oder kalt), Physiotherapie, Krankengymnastik, Gewichtsreduktion, Wärmeanwendungen
  • Ernährungstherapie: viel Trinken, viel Gemüse/Obst
  • Naturheilkundliche Therapie: Akupunktur, Homöopathie, Neuraltherapie, Osteopathie, Phytotherapie, Schüssler Salze
  • Medikamentöse Therapie: Analgetika, Antiphlogistika

gg