Krankheiten
Herzmuskelhypertrophie

 Zurück zur alphabetischen Auswahl

Herzmuskelhypertrophie

Ventrikuläre Hypertrophie, Herzhypertrophie, Myokardhypertrophie sind weitere Bezeichnungen für die Herzmuskelhypertrophie.  Als Herzmuskelhypertrophie bezeichnet man eine Vergrößerung des Muskelgewebes der Herzkammer. Kritisch ist ein Herzgewicht von 500 Gramm. Durch eine dauerhafte und verstärkte Belastung der Herzkammer kommt es zu einer Zunahme der Herzmuskelmasse und der Herzzellen. Die Herzmuskelfasern vergrößern sich dadurch und die Elastizität des Herzens wird dadurch vermindert. Meistens ist die linke Herzkammer davon betroffen. Es besteht dadurch ein Missverhältnis zwischen dem Sauerstoffangebot und dem Sauerstoffbedarf der Herzmuskulatur. Die Erkrankung wirkt sich schließlich auf das gesamte Her-Kreislaufsystem aus. Ziel der Behandlung ist es das Herz zu entlasten und ein Fortschreiten der Erkrankung zu verhindern.

Leitmerkmale:  Kurzatmigkeit bei einer Belastung
Definition Bei der Herzmuskelhypertrophie handelt es sich um eine Vergrößerung der Masse  des Muskelgewebes des Herzens

Weitere Bezeichnungen
(Synonyme)
  • Ventrikuläre Hypertrophie
  • Herzhypertrophie
  • Myokardhypertrophie
Ursachen
  • Druckhypertrophie (konzentrische Herzmuskelhypertrophie)
    • Ursachen: zu hohe Druckbelastung
    • Verlauf: Dickenzunahme des Herzventrikels nach Innen mit Lumenverengung der Herzkammer
    • Erkrankungen: rechte Herzkammer (Pulmonalklappenstenose, pulmonale Hypertonie, Lungenerkrankungen), linke Herzkammer (Pulmonalklappeninsuffizienz, Aortenklappeninsuffizienz), Bluthochdruck

  • Volumenhypertrophie (exzentrische Herzmuskelhypertrophie)
    • Ursachen: zu hohe Blutvolumen in der Herzkammer
    • Verlauf: Dickenzunahme des Herzventrikels nach Außen mit Dilatation der Herzkammer

  • Leistungssport
Symptome
  • Lunge: Dyspnoe bei Anstrengung
  • Herz: Herzrhythmusstörungen
  • Allgemeinsymptome: verminderte Leistungsfähigkeit, Brustschmerzen, Schwindel, Ohnmacht, Müdigkeit, Ödeme
Diagnose Anamnese: Klinik, Vorerkrankungen
Körperliche Untersuchung: Herz (Abhören)
Apparative Diagnostik: EKG, Echokardiographie, MRT

Komplikationen
  • Herzinsuffizienz
  • Cor pulmonale
  • Myokardinfarkt
Therapie
  • Allgemeinmaßnahmen: Behandlung der Ursachen, erhöhte körperliche Belastung vermeiden, gut dosierte Bewegung, Entspannungstechniken 
  • Medikamentöse Therapie: Betablocker, Calcium-Antagonisten, Antiarrhythmika
  • Operative Therapie: Entfernung der Verdickung
Bilder

ff