Symptome (Leitbilder)
Hypervolämie

 Zurück zur alphabetischen Auswahl

Hypervolämie

Hyperhydrie; Volumenerhöhung des zirkulierenden Blutes im Blutkreislauf (Gegenteil Hypovolämie).

Leitmerkmale: Hypertonie, gestaute Venen
Einteilung
  • isoosmotische Hypervolämie: durch Blutbestandteile (Ödeme)
  • hyperosmotische Hypervolämie: durch Salzüberschuss, hyperosmotische Flüssigkeiten
  • hypoosmotische Hypervolämie: durch zu große Wasserzufuhr (Wasservergiftung) oder Wasserrückführung über die Niere
Pathogenese Durch verschiedene Ursachen kommt es zu einer Blutvermehrung im Blutkreislauf. Das Blut staut sich in den Venen und tritt danach in das Bindegewebe über.

Ursachen
  • Hyperhydratation
  • Bluttransfusion (Nebenwirkung)
  • Niereninsuffizienz
  • Schwangerschaft
Symptome
  • Hypertonie
  • Tachykardie
  • Venen: gestaut ( v.a. Halsvenenstauung)
  • Allgemeinsymptome: Kopfschmerzen, Gewichtszunahme, evtl. Husten/ Dyspnoe
  • ZVD: Erhöhung
Diagnose Anamnese: Klinik, Vorerkrankungen, Trinkmenge
Labor: Blutbild (Hb↓)
Apparative Diagnostik: Sonographie

Komplikationen Lungenödem, hypertensive Krise

Therapie
  • Allgemeinmaßnahmen: aufrechte Lagerung, Bekämpfung der Grunderkrankung
  • Medikamentöse Therapie: Diuretika, Nitroglycerin
  • Operative Therapie: evtl. Dialyse

gg