Krankheiten
Impingement

 Zurück zur alphabetischen Auswahl

Impingement-Syndrom

Schulter-Arm-Syndrom, Schulterengpasssyndrom; Verengung des Schultergelenks zwischen Oberarmkopf und Schulterdach (Gleitraum für die Supraspinatussehne) mit Einklemmung von Weichteilen (Sehnen).

Leitmerkmale: sich langsam verstärkende Schmerzen im Schultergelenk, v.a. bei Aussenrotation/ Überkopfarbeiten
Einteilungen
  • subkromiales Impingement: Schultergelenk
  • femoroacetabuläres Impingement: Hüftgelenk
  • Impingement des oberen Sprunggelenks
Pathogenese Durch ständige Reizung kommt es zu einer Degeneration von Sehnen und Schleimbeutel (Bursa subacromialis), die sich entzünden/anschwellen und danach das Schultergelenk soweit verengen, dass der Oberarmkopf an das Schulterdach schlägt und die Supraspinatussehne einklemmt. Daneben kommt es, durch Verkürzung der Sehne, zu einem Hochrutschen der Rotatorenmanschette (M. supraspinatus) in den Gelenkspalt und deshalb zu Blockaden und Schädigung der Rotatorenmanschette.

Ursachen
  • angeborene Schulterdeformation (Hackenacromion)
  • Verschleißerscheinung des Schultereckgelenks (Schlüsselbein- Schulterdach)
  • Sehnenentzündung (v.a. Supraspinatussehne, lange Bizepssehne)
  • Kalkablagerungen (Sehnen)
  • Entzündung des Schulterschleimbeutels (Bursa subacromalis)
  • Schultergelenksarthrose
Risikofaktoren
  • Sportler/Arbeiter mit Überkopfarbeiten (Schwimmer, Speerwerfer, Maler)
Symptome
  • Schmerzen: im Schultergelenk, v.a. nachts, durch Druck im Bereich des Tuberculum majus, beim liegen auf der betroffenen Seite, später auch im Unterarm/HWS-Bereich
  • Bewegungseinschränkung: Überkopfarbeiten, Arme zur Seite und nach hinten bewegen
Diagnose Anamnese: Klinik, Anheben/Abspreizen der Oberarms, Arbeit, sportliche Tätigkeit
Apparative Diagnostik: Sonographie (Entzündung, Bursitis), Röntgen (Einengung zwischen Oberarmkopf und Schulterdach, Verkalkungen), MRT (Entzündungen)

Komplikationen Schultersteife, Frozen Shoulder, Einreissen der Rotatorenmanschette

Therapie
  • Allgemeinmaßnahmen: akut (Ruhigstellung), Überkopfarbeiten vermeiden, Stosswellentherapie, Krankengymnastik (Armzug, Dehnungen), Elektrotherapie, Kyrotherapie (Eiskompressen)
  • Naturheilkundliche Therapie: Akupunktur, Homöopathie, Manuelle Therapie, Neuraltherapie, Phytotherapie, Schüssler Salze
  • Medikamentöse Therapie: Antirheumatika
  • Operative Therapie: Dekompression, Akromionplastik, Strahlentherapie

gg