Krankheiten
Kleinhirninfarkt

 Zurück zur alphabetischen Auswahl

Kleinhirninfarkt

Umschriebener Gewebeuntergang (Nekrose) des Kleinhirns (Cerebellum)

Leitmerkmale: der Patient wirkt wie betrunken (Ataxie)
Ursachen
  • Verschluss der zuführenden Arterien (Arteria cerebelli inferior posterior, Arteria cerebelli inferior anterior, Arteria cerebelli superior): Thrombose, Arteriosklerose
  • Blutung: Bluthochdruck, Antikoagulantien
Risikofaktoren
  • Hypertonus
  • Adipositas
  • Diabetes mellitus
  • Bewegungsmangel
  • Rauchen
  • Stress
Symptome
  • Bewegungseinschränkungen: Muskelschwäche, überschießende Bewegungen (Hypermetrie), Hypometrie, Koordinationsstörungen
  • Gleichgewichtsstörungen: unsicherer Gang
  • Sehstörungen: Nystagmus
  • Sprachstörungen: abgehackte Sprache, Dysarthrie
  • Allgemeinsymptome: Intentionstremor, Schwindel, Übelkeit, Kopfschmerzen
  • evtl. erhöhter Hirndruck
Diagnose Anamnese: Klinik
Apparative Diagnostik: Röntgen, CT, MRT

Differentialdiagnostik Gehirntumoren, Hydrozephalus, Multiple Sklerose

Komplikationen Hirnödem

Therapie
  • Allgemeinmaßnahmen: Sauerstoff, Überwachung von Kreislauf und Hirndruck, Überwachung auf der Intensivstation
  • Medikamentöse Therapie: Analgetika
  • Operative Therapie: Lysetherapie, Druckentlastung am Gehirn

gg