Krankheiten
Knochentumor

 Zurück zur alphabetischen Auswahl

Knochentumoren

Selten auftretend, häufig gutartig. Unterschieden werden Osteom (benigne, Knochengewebe und Knochenmark), Osteosarkom (maligne, Knochengrundsubstanz), Chondrom (meist benigne, Knorpelgewebe), Chrondrosarkom (maligne, Knorpelgewebe); Plasmozytom (maligne, vom Knochenmark ausgehend).   

Leitmerkmale: Auftreibungen an den Knochen, Schmerzen
Einteilungen
  • Knochen: Osteom (benigne, Knochenmark/-mark), Osteosarkom (maligne, Knochengrundsubstanz)
  • Knorpel: Chrondrom (benigne), Chrondromsarkom (maligne)
  • Knochenmark: Plasmozytom (maligne)
Arten
  • benigne (gutartige) Tumoren:
    • Exostose (Wachstumsstörung): v.a. am Knie, Oberarm, nur bei Beschwerden: Entfernung
    • Enchondrom: Jugendliche, junge Erwachsene;besteht aus Knorpelgewebe, meist keine Beschwerden, Auftreibungen an Händen/Füßen/Becken/Scapula/Wirbelsäule, Spontanfrakturen: Ausschabung, da Gefahr für ein Chondrosarkomes besteht
    • Osteom: 20-50 Jahre; v.a. Schädel, Unterkiefer, mittlere Tibia: keine Schmerzen
    • Osteoblastom: an spongiösen Knochen (Wirbelsäule, Extremitäten): diffuse Schmerzen
    • Osteochondrom: Dysplasie der peripheren Epiphysenfuge; v.a. an Femur, Humerus, Tibia, Becken: schmerzlos
    • juvenile Knochenzyste: am proximalen Oberarm oder Oberschenkel, Gefahr der Spontanfraktur: Operation
  • maligne (bösartige) Tumoren:
    • Osteosarkom: junge Erwachsenen, Jugendliche;v .a. am Kniegelenk, proximaler Oberschenkel (Pubertät); starke Schmerzen, Schwellung, Bewegungseinschränkung; Chemotherapie, Operation
    • Ewing-Sarkom (hochmaligner Tumor): v.a. untere Extremität, Becken, Rippen, Oberarm (10-15 Lebensjahre); lokale starke Schmerzen, Schwellung, evtl. Rötung, Überwärmung, Fieber; Chemo-/ Strahlentherapie, Operation
    • Chondrosarkom: v. a. Becken, proximaler Oberschenkel (> 40 Jahre): geringe Schmerzen, schleichende Beschwerden; Operation
  • Knochentumoren (sekundäre):
    • entstehen meist als Metastasen eines Mamma-, Prostata-, Lungen-, Nieren- oder Schilddrüsen-Karzinoms.
Ursachen
  • unklar
Symptome
  • Allgemeinsymptome: allgemeines Krankheitsgefühl, Gewichtsverlust, Apathie, Bewegungseinschränkung
  • Knochen: Auftreibungen, Weichteilschwellungen, Spontanfrakturen
  • Schmerzen
Diagnose Labor: Anämie, Leukozytose, BSG↑
Apparative Diagnostik: Röntgen, CT, Biopsie, Knochenszintigraphie

Therapie
  • Allgemeinmaßnahmen: Atemübungen, Psyche, Kneipgüsse, Bewegung an frischer Luft, Beschwerdelinderung, Vermeidung von Komplikationen, weiterführende Therapien
  • Ernährung: regelmäßig, ausreichend Eiweiß, Vitamine (E, C.A,B6), Selen, reichliche Flüssigkeitszufuhr, Gemüse (Grünkohl, Spinat, Rosenkohl, Rote Beete, Tomaten)
  • Naturheilkundliche Therapie: Darmsanierung, Enzymtherapie, Mistelpräparate, Phytotherapie (Knoblauch, Brokkoli, Sonnenhut), Thymustherapie
  • Medikamentöse Therapie: Chemotherapie
  • Operative Therapie: Operation, Bestrahlung

gg