Symptome (Leitbilder)
Kontaktstörung

 Zurück zur alphabetischen Auswahl

Kontaktstörungen

Unfähigkeit Nähe und Distanz zu anderen Menschen zu gestalten; erhebliche Kontaktstörungen zur Außenwelt.

Einteilung
  • distanzloses, überschießendes Verhalten (Manie)
  • misstrauisch, affektarme Zurückgezogenheit (Schizophrenie)
Arten
  • Deflektion: Subjekt wie auch Objekt werden nicht wahrgenommen, verlangsamen so die Kontaktaufnahme; Konflikte werden vermieden, da sie erst gar nicht bearbeitet werden
  • Introjektion: das Subjekt wird nicht wahrgenommen, macht die Umwelt zu seiner eigenen Welt, schämt sich für Andere
  • Konfluenz (Verschmelzung): das Objekt wird nicht wahrgenommen, zwei Menschen können eine Grenze zwischen sich nicht mehr wahrnehmen, wollen alles gemeinsam erleben, sprechen in der „Wir“-Form
  • Projektion: Subjekt und Objekt wird eins, eine Person überträgt eigene Eigenschaften auf Andere, die die Eigenschaften aber nicht haben; eine wütende Mutter unterstellt dem Ehemann, dass er wütend ist obwohl der es bestimmt nicht ist
  • Retroflexion: das Subjekt wirkt auf einen selbst, machen sich selbst zur Zielscheibe, obwohl die Reaktion für Andere vorgesehen ist; sie ärgern sich über jemanden, doch statt ihm das zu sagen kriegen sie selbst Kopfschmerzen
Prognose Meist nur langsame Besserung.

gg