Musculus (Muskel)
flexor digitorum superficialis

 Zurück zur alphabetischen Auswahl

Musculus flexor digitorum superficialis

Musculus perforatus; dreiköpfiger an der Oberfläche des Unterarms liegender Beugemuskel.

Deutscher Name Oberflächlicher Fingerbeuger
Ursprung
  • Oberarm-Ellen-Kopf (Caput humerale):  Epicondylus medialis des Oberarms (Humerus)
  • Ellen-Kopf (Caput ulnare): Processus coronoideus
  • Speichenkopf (Caput radiale): Vorderfläche der Speiche (Radius)
Verlauf Der Muskel entspringt am Ellbogen zieht entlang der Elle zum Handgelenk. In Höhe des unteren Drittels des Unterarms (Innen) geht er in eine Sehne über, die durch den Karpaltunnel zieht und sich dann in 4 Teilsehnen aufteilt, die die Fingern 2-5 erreichen. Jede Sehne teilt sich vor Ihrem Ansatz noch in 2 weitere Teilsehnen auf.

Ansatz
  • Finger  II-V: Mittelphalangen (seitlich)
Innervation
  • Rückenmarkssegment: C7-C8
  • Plexus: Plexus lumbosacralis
  • Nerv: N. medianus
Funktion
  • Ellbogen: Beugung (Flexion)
  • Handgelenk: Beugung (Flexion)
  • Finger II-V: Beugung (Flexion) Grundglieder, mittleren Fingerglieder
Besonderheiten
  • bei Durchtrennung können die Finger nicht mehr gebeugt werden
Bilder
  • http://www.rad.washington.edu/academics/academic-sections/msk/muscle-atlas/upper-body/flexor-digitorum-superficialis/atlasImage_large
  • https://www.kenhub.com/de/atlas/musculus-flexor-digitorum-superficialis

gg