Musculus (Muskel)
abductor pollicis longus

 Zurück zur alphabetischen Auswahl

M. abductor pollicis longus

Gehört zu den Extensoren der tiefen Muskulatur des Unterarms, liegt direkt unterhalb des M. supinator.

Deutscher Name Langer Daumenspreitzer/Daumenabzieher
Ursprung
  • hintere Elle ( Facies dorsalis der Ulna)
  • Membrana interossa antibrachii (mittleres Drittel des Unterarms)
  • hintere Speiche ( Facies dorsalis des Radialis)
Verlauf Zieht vom mittleren Unterarm (Rückseite) zum radialen Handgelenk, wo er in eine Sehne übergeht, die durch das 1. Stecksehnenfach der Handwurzel zum äusseren Daumen zieht
Ansatz
  • Basis des Grundglieds des Daumens (Os metacarpale I), Aussenseite des Daumens
  • Großes Vieleck (Os trapezium)
Innervation
  • Rückenmarkssegment: C7-C8  
  • Plexus: Plexus brachialis (Pars infraclavicularis)
  • Nerv: N. radialis (Ramus profundus nervi radialis)
Funktion
  • Daumen: Abspreizen (Abduktion)
  • Handgelenke: Abspreizen Richtung Radius (Radialabduktion )
  • Hand: Mithilfe bei derAuswärtsdrehung der Hand (Supination)
Besonderheiten
  • das erste Strecksehnenfach kann sich entzünden (Sehnenscheidenentzündung, Schmerzen entlang der Speiche vom Handgelenk bis oberen  Unterarm)
Bilder

gg